Zum Hauptinhalt springen

Veranstaltungen


14 September 2024

19:30 Uhr

Akkordeon ohne Grenzen


NeuStadtHalle am Schloss - Würzburger Str. 48, 91413 Neustadt an der Aisch

…wenn ABBA den Bolero mit Schostakowitsch tanzt und der Fluch der Karibik deutsche Volksweisen trifft...

Das Nürnberger Akkordeonorchester zählt seit vielen Jahrzehnten zu den erfolgreichsten Akkordeonensembles Europas. Die über 25 Musikerinnen und Musikern belegten in den letzten Jahren hervorragende Platzierungen bei vielen nationalen und internationalen Wettbewerben. Wertschätzung beim Ensemble genießen künstlerisch anspruchsvolle Arrangements aus der klassischen Musik. Darüber hinaus profiliert sich das NAO auch durch sein Engagement für zeitgenössische Musik, wofür es bereits 1993 mit dem Kulturförderpreis der Stadt Nürnberg ausgezeichnet wurde. Für seine Leistungen auf diesem Gebiet erhielt das Orchester im November 2004 den „Kulturfonds-Preis der Familie von Tucher“ und im Jahr 2007 den „Förderpreis des Bezirks Mittelfranken“.


Seit dem Jahr 1998 ist Stefan Hippe Leiter des Orchesters. Er stammt aus Nürnberg und studierte dort Musik (Akkordeon bei Willi Münch und Prof. Irene Urbach) sowie an der Hochschule für Musik in Würzburg (Komposition bei Bertold Hummel und Heinz Winbeck, außerdem Dirigieren bei Günther Wich). Hippe ist ein gefragter Dozent und Juror auf vielen nationalen und internationalen Workshops und Wettbewerben für Akkordeon. Er arbeitet als Dirigent und Solist mit den unterschiedlichsten Ensembles und Orchestern wie ensemble KONTRASTE, Nürnberger Philharmoniker, Nürnberger Symphoniker, Bayerisches Landesjugend-Akkordeonorchester, Akkordeon-Landesjugendorchester Baden-Württemberg oder dem Landes-Akkordeonorchester Hessen zusammen. Konzertreisen führten ihn bereits nach Ungarn, Polen, Griechenland, Frankreich, die Tschechische Republik, Kanada, USA, Russland und Weißrussland. 


Auf dem vielfältigen Programm des Abends stehen Werke von Dmitri Schostakovich, Arturo Márquez, Serge Prokofjew, Stefan Hippe, Piotr Ilijitsch Tschaikowsky, Rudolf Würthner, Max Reger, Edvard Elgar, Maurice Ravel, Klaus Badelt und Matthias Hennecke (Änderungen vorbehalten).

Moderation: Barbara Schofer


Eintrittspreise: 25 € / ermäßigt 22 € für Mitglieder von pro musica, Schüler*innen, Student*innen, Schwerbehinderte, Inhaber*innen der Ehrenamtskarte (2,-€). Kinder bis 10 Jahre haben freien Eintritt. 

Vorverkaufsstellen in Neustadt: Buchhandlung Schmidt (Bamberger Straße 4), Weltladen (Plärrer 2), Verlagsdruckerei Schmidt (Nürnberger Straße 27-31) und online unter www.reservix.de


Die Plätze sind frei wählbar.


Veranstaltet von: Förderkreis „pro musica Neustadt a. d. Aisch e. V.“ und Stadt Neustadt a. d. Aisch


© Woife Stoiber

Jetzt Vorbestellen